Gummi Karaya

helle Gummi Karaya Rohware

Eine kurze Beschreibung

Geographische und botanische Herkunft 

Gummi Karaya ist das Gummiharz der tropischen Baumgattung Sterculia (zu Deutsch: Stinkbäume). Das handelsübliche Karaya Gummi stammt von der Baumart Sterculia urens. Diese Bäume sind in den zentralindischen Provinzen heimisch. Karaya Gummi trägt die Beinamen „indisches Traganth“ und „Sterculia Gummi“. 

Ernte und Veredelung 

Karaya Gummi wird geerntet, indem die Sterculia-Bäume angeschnitten werden. Das Gummi tritt als Exsudat aus der Wunde am Baum aus und wird dann per Hand gesammelt. 

Weitere Veredelungsschritte beinhalten die Säuberung, Sortierung und Sprühtrocknung des Gummis. 

Sensorik und phytochemische Zusammensetzung

Der Rohstoff Karaya Gummi besteht aus kleinen, durchsichtigen, weiß bis gräulichen Harzklumpen, die leicht säuerlich riechen. Es ist ein natürliches Polysaccharid, das aus Kohlenhydraten und Galacturonsäure besteht. 

Traditionelle und industrielle Anwendungen

Karaya Gummi wird in der traditionellen indischen Medizin verwendet. Es wird häufig als Substitut für das teurere Traganth Gummi benutzt. Karaya Gummi ist in der europäischen Union als Lebensmittelzusatzstoff E416 zugelassen.

In industriellen Anwendungen wird Gummi Karaya bei der Produktion von Lebens- und Arzneimitteln benutzt. Dort kommt es wegen seiner hohen Quellfähigkeit und als Gelier- oder Verdickungsmittel zum Einsatz.

Willy Benecke und Karaya Gummi

Willy Benecke ist seit vielen Jahren Lieferant des Rohstoffes Gummi Karaya. Wir beziehen unser Gummi von verschiedenen Lieferanten, um den  Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, um beständig höchste Qualität anbieten zu können und kurze Lieferzeiten zu garantieren.

Wir bieten ihnen Karaya Gummi für folgende  industrielle  Anwendungsfelder an

  • Als Gelier- und Verdickungsmittel in Lebensmitteln und Medikamenten
  • Als Wirkstoff in Abführmitteln und Bestandteil von Haftpulvern in der Zahnmedizin
  • Als Bestandteil von Klebstoffen und Bindemittel in der Papierindustrie