Gummi Asafoetida

Eine kurze Beschreibung

Geographische und botanische Herkunft 

Asafoetida ist das Gummiharz  verschiedener Pflanzen der Gattung Ferula (zu Deutsch: Steckenkräuter), insbesondere der Arten Ferula foetida und Ferula assa-foetida. Diese Pflanzen sind in den kargen und trockenen Regionen Zentralasiens heimisch. Die Ferula-Pflanzen gehören zur Familie der Apiaceae (zu Deutsch: Doldenblütler), zu denen unter anderem auch die Gattung Daucus – im Deutschen als Möhren bekannt – gehören. 

Ernte und Veredelung 

Ähnlich wie bei den bekannteren Möhren bilden Ferula-Pflanzen dicke Pfahlwurzeln. Der Rohstoff Asafoetida wird gewonnen, indem die Pflanzen nach 4 – 5 Jahren durch einen Schnitt  von den Wurzeln getrennt werden. Ein milchiges Exsudat tritt dann aus der offen liegenden Wurzel aus: Asafoetida Gummi. Dieses wird einige Tage nach dem Anschnitt von den Bauern aufgesammelt, bevor ein weiterer Schnitt in die Wurzel gemacht wird und der Prozess sich wiederholt. 

Das Asafeotida Gummi kann in einem weiteren Schritt veredelt werden. Durch Dampfdestillation kann aus dem Gummi ein Asafoetida Öl extrahiert werden. Dieses Öl wird häufig in industriellen Anwendungen benutzt. 

Sensorik und phytochemische Zusammensetzung

Der Rohstoff Asafoetida ist eine weißlich bis grau-braune Gummimasse. Das Gummi weist einen üblen, penetranten Geruch auf, weshalb es den Beinamen „Teufelsdreck“ und Stinkasant trägt.

Auf der  phytochemischen Ebene besteht Asafoetida Gummi, wie alle anderen Gummiharze auch, aus alkohollöslichem Naturharz, aus wasserlöslichem, polysacchariden Gummi und aus einem kleinen Anteil an volatilen, aromatischen ätherischen Ölen. Ein Teil dieser wertvollen Öle sind Disulphid-Derivate, die dem Gummi den penetranten Geruch verleihen.

Traditionelle und industrielle Anwendungen

In gekochten Gerichten entwickelt Asafoetida einen geschmeidigen zwiebel- oder knoblauchähnlichen Geschmack. In der traditionellen nordindischen und ayurvedischen Küche wird es als Gewürz genutzt und manchmal „food of the gods“ genannt.

Die ätherischen Öle sind auch der Grund für die Nutzung von Asafoetida Gummi in der regionalen traditionellen Medizin für eine Vielzahl von Anwendungen – von Saudi Arabien bis China. Die Effekte dieses Rohstoffes auf den menschlichen Körper rücken langsam auch in den Fokus der Wissenschaft, wo sie unter Laborbedingungen untersucht und erforscht werden.

Willy Benecke und Asafoetida Gummi

Willy Benecke ist seit vielen Jahren Lieferant des Rohstoffes Gummi Asafoetida. Wir beziehen unser Gummi von langjährigen Lieferanten, um den  Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, um beständig höchste Qualität anbieten zu können und um kurze Lieferzeiten zu garantieren.

Wir bieten ihnen Asafoetida Gummi für folgende industrielle  Anwendungsfelder an:

  • Als Rohstoff in der Duftstoffindustrie
  • Als Rohstoff in der Aromenindustrie
  • Als Gewürz in der Lebensmittelindustrie